Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausstellung: Mein Aleppo – 5000 Jahre Stadtkultur

2. Juli 2019 um 19:30 bis 15. Juli 2019 um 22:30

Mein Aleppo – 5000 Jahre Stadtkultur
مدينتي حلب ــ 5000 سنة حضارة

Fotoausstellung mit Lesungen syrischer Schriftstellerinnen und Schriftsteller
2. Juli 2019 – 19. Juli 2019

Die Metropole im Norden Syriens blickt auf eine 5000 Jahre alte bewegte Geschichte zurück. An der alten Seidenstraße gelegen, dem Handelsweg zwischen China und Europa, entwickelte sie sich schon früh zu einem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum, in dem sich Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und gesellschaftlicher Prägung begegneten, austauschten und gegenseitig bereicherten.

Durch ihre Weltoffenheit erlangte die Stadt schnell Wohlstand und Reichtum. Die Stadtregenten förderten die Künste und das Handwerk, die Musik und die Architektur. Mit 240 Kulturdenkmälern, 16 000 traditionellen Gebäuden und zwölf Kilometer sich durch die Altstadt schlängelnden Basargassen wurde Aleppo 1986 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.
Um die Wende zum 21. Jahrhundert wurde ganz Syrien von einer Aufbruchstimmung erfasst und Aleppo entwickelte sich zu einem starken Anziehungspunkt für Kulturreisende aus der ganzen Welt. Die Besucher bewunderten die Baudenkmäler, schlenderten durch den Souq, genossen die orientalischen Speisen, erholten sich in den schönen alten Tee- und Kaffeehäusern und ließen sich im römischen Hammam verwöhnen.

Seit Beginn der Revolution im Jahr 2011 lebt Syrien im Krieg. Millionen Menschen wurden getötet, verschleppt oder sind auf der Flucht, die Städte liegen in Trümmern, die Kulturdenkmäler sind zerstört und die Kunstschätze vernichtet, geplündert und verhökert.
Über Jahrzehnte hinaus wird das kulturelle Erbe Syriens, das seit frühantiker Zeit so eng mit der europäischen Kulturgeschichte verbunden ist, nicht mehr erfahrbar sein.

Die Ausstellung Mein Aleppo – 5000 Jahre Stadtkultur erinnert an die einst blühende Kulturmetropole. Die Fotografien stammen aus dem Buch „Mein Aleppo“ von Annette Gangler und Meinolf Spiekermann, das in der Edition Esefeld & Traub 2011 erschienen ist.

 

Vernissage:
Dienstag, 02. Juli 19:30 Uhr
Eröffnung: Jabbar Abdullah
Einführung: Suleman Taufiq
Musik: Mohamad Fityan (Orientalisch – Aleppinische Musik)

Finissage:
Freitag, 19. Juli 19:30 Uhr
Orientalisch – Aleppinische Musik mit Rita Rageed William

Ausstellungdauer: 2. Juli 2019 – 19. Juli 2019
Öffnungszeiten: täglich von 14.00 – 20.00 Uhr

Rahmenprogramm zur Ausstellung:
Lesungen auf Deutsch und Arabisch:

Details

Beginn:
2. Juli 2019 um 19:30
Ende:
15. Juli 2019 um 22:30
Website:
https://www.facebook.com/events/376749872944431/

Veranstaltungsort

Feuerwache
Melchiorstr. 3
Köln, NRW 50670 Deutschland
+ Google Karte