FDP Chef Lindner kritisiert #FridaysforFuture

Christian Lindner verweist darauf, daß Klimapolitik etwas für Profis sei. Diese Aussage von einem Politiker, für den Marktwirtschaft, Geld und gutes Aussehen wichtiger ist, als viele andere Themen?

So sagt er: “Ich bin für Realitätssinn. Von Kindern und Jugendlichen kann man nicht erwarten, dass sie bereits alle globalen Zusammenhänge, das technisch Sinnvolle und das ökonomisch Machbare sehen. Das ist eine Sache für Profis”,

⚠️ Als Spitzenpolitiker hat er anscheinend außer Acht gelassen, daß durch die Aktionen von Greta und vielen Schüler*innen dieses Thema in der Gesellschaft und Politik erst wieder diskutiert wird.. Schüler sind ebenfalls in der Lage, sich zu informieren und weiterzubilden. Vielleicht sogar viel besser als manche Spitzenpolitiker (vor allem Herr Lindner).

Schüler*innen haben ebenfalls das Recht zu streiken. Ebenso ist die Aufmerksamkeit am größten, wenn hierfür z.B. Unterricht bestreikt wird. Bitte teilen Sie in Zukunft auch mit, dass z.B. Metaller, öffentlicher Dienst usw auch bitte in der Freizeit demonstrieren und erstmal ihre Arbeit erledigen sollen.

❌ Diese Hochnäsigkeit lässt einen geradezu an der politischen Arbeit und dem Respekt vor Bürger*innen zweifeln.

❌ Für Politiker wie Lindner steht jedoch die Marktwirtschaft an oberster Stelle, ökologische und gesellschaftliche Probleme scheinen ihm nachrangig zu sein.

Profis wie der Klimaforscher Stefan Rahmsdorf stehen jedoch hinter den Streiks und Aktionen der Schüler*innen. 
“Die Schüler gehen auf die Straße, weil die Politiker trotz schöner Worte die Klimaziele verfehlen. Greta Thunberg versteht mehr vom knappen Emissionsbudget und den Kipppunkten des Klimas als Herr Lindner.”

Unser Kommentar:

– würden die Politiker und Regierungen auf die Sorgen der Gesellschaft eingehen und diese mit Nachdruck bearbeiten, wäre diese Diskussion nicht in der Schärfe notwendig.
– Da Klimaziele jedoch in Augen vieler Bürger*innen nachlässig behandelt werden, ist Protest in Form von Demonstrationen das beste Beispiel gelebter Demokratie
– Wenn Politiker dies nur in der Freizeit sehen wollen, dann haben sie diese Rechte nicht vollends verstanden. Die mediale Aufmerksamkeit ist gerade durch den Schulstreik entstanden.

Kategorien: National

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.