Der andere Jahresrückblick - Februar 2019

Was ist 2019 passiert – was hat uns bewegt

Hier erhaltet ihr einen etwas anderes Jahresrückblick. Wir haben unsere Auftritte in den sozialen Medien durchforstet und festgehalten, was uns in dem Monat bewegt hat. Was ist in Köln und auf der Welt passiert.

Viel Spass damit.

Köln und Umgebung

  • Full House bei unserem Februar Rundgang – das erste mal haben wir zwei Rundgänge zur gleichen Zeit in Köln gehalten – mit 43 Teilnehmer*innen
  • Das Landesministerium NRW will hart gegen streikende Schüler*innen bei FridaysForFuture durchgreifen (Geldbußen)
  • Angst um den Rosenmontagszug: es wird vor Linksaktivisten und Hambacher Forst Sympathisant*innen gewarnt, die den Zug lahmlegen wollen. Reul fährt beim Rosenmontagszug in Köln mit. Die Sicherheitsvorkehrungen werden verschärft.
  • wie die taz eine Pressemeldung des Innenministeriums NRW (Herbert Reul) auseinandergenommen hat. Laut Pressemeldung kam es zu 1.500 Einsätzen in 4 Monaten und 1.674 Straftaten im Zusammenhang mit dem Hambacher Forst.
  • Die taz hat genauer hingeschaut und die wahren Zahlen dagegen gestellt: 16 Einsätze mit direktem Hambi Hintergrund – 19 Verurteilungen in den letzten 4 Jahren. Damit kann das Innenministerium kaum den Polizeieinsatz rechtfertigen – tut es aber.

Medien und Gesellschaft

  • Greta Thunberg wird von einigen Hatern als verhaltensgestört und krank bezeichnet. In Deutschland macht hier auch gern die AfD bei Hassbotschaften mit.
  • Die ZDF Doku – “Der wahre Preis der Kuschelwolle” erregt Aufsehen bei der katastrophalen Zucht und Haltung von Merino-Schafen (Link zum Bericht)
  • Es gibt mittlerweile 155 FFF Ortsgruppen in Deutschland. Insgesamt streiken 30.000 Schüler*innen deutschlandweit.

Politik und Internationales

  • Julia Klöckner erkennt das Problem der Lebensmittelverschwendung und preist smarte Verpackungen an. Am Ziel vorbei geschossen.
  • der Januar 2019 war der bisher heisseste Monat in Australien
  • Weltweit ist der Artenbestand der Insekten um 40% zurückgegangen. 30% der Arten sind bedroht.
  • Beim Einbruch einer illegalen Goldmine in Liberia (Afrika) sind 40 Menschen ums Leben gekommen.
  • Der Flinders River in Queensland (Australien) hat eine riesige Flut mit einer Breite von 60km aufgrund starker Regenfälle ausgelöst.

Was sonst noch passiert ist

  • Laut Auswertungen der NASA ist die Welt ein wenig grüner geworden (5% mehr Laubbestand als Anfang 2000). Hauptursache ist eine groß angelegte Aufforstung in China und intensivierte Landwirtschaft in Indien.
  • Seit 100 Jahren wird das erste mal wieder ein schwarzer Panther in Kenia gesichtet (Laikipia County)
  • In England wird der wärmste gemessene Tag der Geschichte vermerkt. Es ist der 26.2. in Kew Gardens bei 21,2 Grad Celsius.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.